Einkaufswagen
Keine Positionen vorhanden.
Sie befinden sich in: AGB
AGB der                                                                     

Vitanos UG (Haftungsbeschränkt)                         
Paulinenstraße 1
73433 Aalen

Die nachfolgenden Bedingungen sind Bestandteil eines jeden Vertrages zwischen Vitanos UG (Haftungsbeschränkt) (folgend Verwender genannt) und dem jeweiligen Kunden. Lieferungen und Leistungen erfolgen ausschließlich aufgrund dieser Geschäftsbedingungen.

1. Vertragsabschluss
Ein Vertrag zwischen Verwender und Kunde kommt erst mit Auftragsbestätigung vom Verwender zustande. Die Auftragsbestätigung kann schriftlich, per E-Mail oder mündlich erfolgen. Die Erteilung einer Rechnung steht der Auftragsbestätigung gleich.

2. Preise und Zahlungsbedingungen
Der Kaufpreis wird mit Vertragsabschluss fällig. Der Kaufpreis ist entweder per Vorkasse auf das Konto des Verwenders zu bezahlen oder im Voraus per Paypal oder kann, bei einem entsprechend verüfgbaren Guthaben, aus dem onoPay-Konto des Kunden/Partners im Voraus bezahlt werden. Selbstverständlich kann die Bestellung gegen Barzahlung auch abgeholt werden.

Alle Preise verstehen sich inklusive der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer.

3. Lieferfristen
Lieferungen sollen innerhalb von 2 Wochen ab Bestellungsbestätigung erfolgen. Die Fristen und Termine stehen jedoch unter dem Vorbehalt der rechtzeitigen Selbstbelieferung des Verkäufers, bzw. der Vorrätigkeit des jeweiligen Artikels, soweit nicht schriftlich etwas anderes vereinbart wurde. Lieferverzögerungen aufgrund höherer Gewalt und aufgrund von Ereignissen, die dem Verwender die Lieferung erschweren oder unmöglich machen, hat der Verwender auch bei verbindlich vereinbarten Fristen und Terminen nicht zu vertreten. Hierzu gehören insbesondere nachträglich eingetretene Materialbeschaffungsschwierigkeiten, Betriebsstörungen, Streik, behördliche Anordnungen u.ä.. Solche Schwierigkeiten berechtigen den Verwender die Lieferung oder Leistung um die Dauer der Behinderung hinauszuschieben oder wegen des noch nicht erfüllten Teils ganz oder teilweise vom Vertrag zurückzutreten.

Wenn die Behinderung länger als 4 Wochen dauert, ist der Kunde  berechtigt, seinerseits vom Vertrag zurückzutreten.
Der Verwender informiert den Kunden unverzüglich über die Behinderung. Eventuell geleistete Zahlungen werden umgehend erstattet. Der Kunde kann Schadensersatz, außer bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, nur dann verlangen, wenn der Verzug auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht.

4. Haftungsbeschränkung
Schadensersatzansprüche aus Pflichtverletzungen (Kardinalpflichten), insbesondere Unmöglichkeit der Leistung, aus positiver Forderungsverletzung, aus Verschulden bei Vertragsschluss und aus unerlaubter Handlung sind gegen den Verwender, außer bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, nur bei vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Handeln oder falscher Zusicherung geltend zu machen. Dies gilt auch für mittelbare Folgeschäden wie entgangenen Gewinn. Die Haftung ist außer bei vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Verhalten oder falscher Zusicherung oder bei Schäden aus Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit und der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) auf die bei Vertragsabschluss typischer Weise vorhersehbaren Schäden und im übrigen der Höhe nach auf den vertragstypischen Durchschnittsschaden begrenzt.
Ansprüche infolge Haftung aus Produkthaftungsgesetz bleiben unberührt.

5. Websites, Provisionen und Handelsspannen der Vitanos-Partner
Die Websites des Kunden/Partners (Partner), die im Zusammenhang mit den Produkten des Verwenders stehen, dürfen keine anstößigen oder rechtswidrigen Inhalte enthalten oder auf Seiten Dritter mit entsprechenden Inhalten verweisen. Dies gilt insbesondere für Seiten mit folgenden Inhalten:

-    pornographische Schriften und Abbildungen, insbesondere im Zusammenhang mit Kindern, Tieren und Gewalt,
-    Aufforderungen und Anleitungen zu strafbaren Handlungen,
-    Darstellungen oder Schilderungen der Verletzung der Menschenwürde,
-    jugendgefährdende Inhalte.

Urheberrechte, Markenrechte und sonstige Schutzrechte Dritter hat der Partner unbedingt zu beachten. Der Partner haftet dem Verwender dafür, dass Veröffentlichungen im Zusammenhang mit Produkten des Verwenders nicht mit Rechten Dritter, insbesondere Urheber– und / oder Leistungsschutzrechten belastet sind.

Der Besteller stellt bei schuldhaftem Verstoß (Vorsatz/Fahrlässigkeit) den Verwender von Ansprüchen Dritter zumindest im Rahmen der Angemessenheit der aufgewendeten Kosten frei.

Es ist dem Vitanos-Partner untersagt, unaufgefordert und ohne Einwilligung Werbung für Vitanos oder im Zusammenhang mit Vitanos per E-Mail oder SMS an Dritte zu versenden. Im Falle der Zuwiderhandlung stellt der Vitanos-Partner Vitanos von jeglichen Haftungsansprüchen in diesem Zusamenhang frei.

Für Provisionen und Handelsspannen gilt immer die jeweils gültige Version des Vitanos Vergütungsplans.

6. Schlussbestimmungen
Sollten einzelne der vorstehenden Bestimmungen - gleich aus welchem Rechtsgrund - unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.


Ende der AGB


Widerrufsbelehrung

Sind Sie Verbraucher- also eine natürliche Person, die mit uns ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder Ihrer gewerblichen  noch Ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann - steht Ihnen folgendes Recht zu:

Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

Vitanos UG (Haftungsbeschränkt)
Paulinenstraße 1
73433 Aalen
E-Mail : info@vitanos.com


mittels einer eindeutigen Erklärung ( z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail ) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.
Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.  Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten ( mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben ) unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für die Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart, in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.
Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.
Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.
Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Ende der Widerrufsbelehrung

Muster-Widerrufsformular